Berichte

Maifeiertag auf dem Grillplatz in Fuhrbach

Schützenmesse in Fuhrbach

85. Geburtstag von Domkapitular em. Werner Holst in Fuhrbach am 20.Sept.

Patronatsfest St. Pankratius am 12.Mai

Patronatsfest St. Pankratius 12.Mai

Spende für Kinderpalliativmedizin

Mit Gesang und Weihnachtslotterie im Einsatz für die Kinderpalliativmedizin Frauenchor St. Pankratius Fuhrbach übergibt Spende für schwerstkranke Kinder und Jugendliche Der Frauenchor St. Pankratius Fuhrbach hat in der Vorweihnachtszeit mit Gesang und einer Weihnachtslotterie Spenden für das Kinderpalliativzentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gesammelt. Insgesamt sind über 1.800 Euro aus zwei verschiedenen Spendenaktionen zusammengekommen: 1.500 Euro durch die Weihnachtslotterie und das im vergangenen Jahr organisierte Weihnachtskonzert des Frauenchores und etwas mehr als 300 Euro aus einer Sammelaktion im Rahmen des "Lebendigen Fuhrbacher Adventskalenders". Das ist eine Aktion, die seit einigen Jahren vom 1. bis 24. Dezember läuft und von der Fuhrbacherin Bianca Ohse organisiert wird. Jeden Tag treffen sich die Leute an einem anderen Haus in Fuhrbach, an dem ein "Türchen" geöffnet wird. „Für die Weihnachtslotterie des Frauenchores haben wir von vielen Sponsoren exklusive Preise erhalten. Die Lose dafür haben wir über mehrere Wochen zum Beispiel im Dorfladen von Fuhrbach, beim Fuhrbacher Seniorennachmittag und anderen Events verkauft“, sagt Nicola Helmold, Schriftführerin des Frauenchores, der seit 1998 besteht. Beim Weihnachtskonzert des Chores 2014 habe dann die Verlosung stattgefunden und viele Menschen vor Weihnachten mit den Gewinnen glücklich gemacht. Der Erlös macht nun das Kinderpalliativzentrum glücklich. „Es ist ganz wunderbar, wie sich der Chor und die Fuhrbacher eingesetzt haben. Ganz vielen Dank. Wir können die Spendengelder für die Einrichtung unseres Kinderpalliativzimmers sehr gut einsetzen“, sagt Prof. Dr. Friedemann Nauck, Direktor der Klinik für Palliativmedizin der UMG. „Auf die Idee zur Spende kamen wir, weil ein spezielles Zimmer für betroffene Kinder und Jugendliche gebaut wurde und eine Chorschwester vor Ort im Universitätsklinikum darauf aufmerksam geworden ist “, sagt Beate Sommerfeld, 1. Vorsitzende des Chores. Der Chor habe das Kinderpalliativzentrum direkt unterstützen wollen. Zum 9. Mal spendet der Frauenchor Sankt Pankratius den Erlös der Weihnachtslotterie für eine richtig gute Sache in der Region. Das Team des Kinderpalliativzentrums Göttingen ist seit einigen Jahren aktiv. In dem Kinderpalliativteam arbeiten Ärzte und die Kinderkrankenpflege der UMG sowie Mitarbeiter aus den psychosozialen Berufsgruppen zusammen. Sie behandeln und begleiten schwerstkranke Kinder und Jugendliche bis zuletzt und stehen den Betroffenen und deren Familien bei Bedarf rund um die Uhr unterstützend zur Seite. Das Team der Kinderpalliativmedizin Göttingen kümmert sich derzeit um schwerstkranke Kinder und Jugendliche im Umkreis von bis zu 100 Kilometern. Die Betreuung erfolgt vor allem ambulant in ihrem Zuhause. Um gerade in Krisensituationen, in denen die häusliche Betreuung nicht ausreichend ist, noch intensiver helfen zu können, ist ein Zimmer in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der UMG zu einem Palliativzimmer umgebaut worden, das derzeit noch eingerichtet wird. Mit dem Kinderpalliativzimmer wird den jungen Patienten die beste medizinische und pflegerische Betreuung in einer angenehmen und freundlichen Atmosphäre geboten. Das Zimmer hat genügend Platz für persönliche Dinge wie Spielzeug oder eine Musikanlage und Eltern und Geschwister können dort mit übernachten. Für den Auf- und Ausbau der Kinderpalliativmedizin an der Universitätsmedizin Göttingen werden weitere Spenden benötigt.
Weitere Informationen gibt es unter: www.kinderpalliativmedizin-goettingen.de.
Spendenkonto: Göttinger Schmerz- und Palliativverein e.V.
Sparkasse Göttingen IBAN DE08 2605 0001 0056 0109 37 (Kinderpalliativmedizin)