Kolping

Kolpingfamilie Hilkerode

Präses............................Pfarrer Markus Grabowski
1. Vorsitzender............Hubert Böning
Schriftführer................Guido Böning
Kassierer........................Matthias Conrady
Beisitzer........................Albert Fuhrmann
Beisitzer.........................Günther Dornieden
Beisitzer.........................Winfried Dornieden
Beisitzer.........................Hiltrud Rust
Beisitzer.........................Eugen Ballhausen
Bezirksausschuß und Ehrenvorsitzender ......Josef Böning, Tel.: 05529/1693

Bezirksversammlung der Kolpingfamilie Hilkerode

Am 26.11.2017 fand in Hilkerode die Bezirksversammlung der Kolpingfamilien statt. Nach dem gemeinsamen Gottesdienst um 8.30 Uhr unter Leitung von Pfarrer Kaminski fand im Pfarrheim ein gemeinsames Frühstück statt. Anschließend referiert Hubert Böning über die heutige Gerechtigkeit in den Gerichtsäalen. Anhand von Fällen, die auch der Öffentlichkeit bekannt sind, schilderte er die Beweggründe der Justiz und aller Beteiligten. In das Pfarrheim Hilkerode waren über 100 Teilnehmer gekommen, dem Gastredner und ersten Vorsitzenden der Kolpingfamilie Hilkerode zu lauschen. An Hand der dargestellten Beispiele fand anschließend eine Diskussion darüber statt, warum Recht nicht gleich Gerechtigkeit ist und wie schwierig die Rechtssprechung sein kann. Der Bezirksvorsitzende Helmut Otto beendete den Vormittag mit Nachrichten aus dem Bezirksvorstand um 12.30 Uhr. Der Erlös der Veranstaltung wurde dem Projekt der Kolpingfamilie in Brasilien gespendet. Damit unterstützt die Kolpingfamilie Hilkerode nicht nur das soziale Engagement in Deutschland, sondern zeigt auch Verantwortung in der Welt.

Kolpingfamilie Hilkerode feierte Sommerfest

Die Kolpingsfamilie Hilkerode feierte ihr Sommerfest zum ersten Mal gemeinsam mit den Familien der Erstkommunionkinder. Am 26. August 2017 trafen sie sich auf dem Gelände des Tennisclubs Hilkerode, um zu einer gemeinsamen leichten Wanderung aufzubrechen. Erstes Etappenziel war das Ankeröder Kreuz. Bei einer kleinen Getränkepause am Fuße des Kreuzes wurden die Kinder und Erwachsenen in ihrem Wissen getestet und konnten bei der ein oder anderen Scherzfrage auch ihren Humor unter Beweis stellen. Zurück ging es durch die Elleraue auf das Gelände des Tennisplatzes, wo schon Grillspezialitäten bereitstanden. Der Nachmittag stand weiterhin im Zeichen der Bewegung und der Begegnung. Im Angebot waren neben Boule, Tennis, auch eine Hüpfburg und eine Kinder- und Erwachsenenolympiade. Dazu hatte sich Matthias Conrady mal wieder allerhand einfallen lassen und mit Spielen für eine tolle Atmosphäre gesorgt. Nicht nur Jung und Alt kamen dabei ins Gespräch, sondern auch Kinder und Erwachsene aus den verschiedenen Dörfern der Seelsorgeeinheit. Am Nachmittag gab es natürlich auch Kaffee und Kuchen, der herrlich an der frischen Luft schmeckte. Bei angenehmen Sommerwetter endete das Sommerfest zum Abend und jeder verließ das Fest mit dem guten Gefühl, ein Teil der (Kolping-) Familie zu sein.
Guido Böning